Donnerstag, 27. Januar 2022

Haus & Grund kritisiert Stopp der Bundesförderung klimaschützender Maßnahmen

Hauseigentümer brauchen Planbarkeit

Der Landesverband Haus & Grund Bayern kritisiert den Stopp der Bundesförderung energieeffizienter Gebäude. „Auf die Gebäudeeigentümer wird der Druck zum klimaneutralen Umbau ihrer Häuser immer weiter erhöht und nun stoppt der Bund die dringend notwendige Förderung. Das passt nicht zusammen“, so Vorstand Dr. Ulrike Kirchhoff.

Wenn der Gebäudesektor seine Klimaziele erreichen solle, brauchen die Eigentümer Planbarkeit und keine Förderung nach Gutsherrenart. Dr. Kirchhoff fordert Klimaschutzminister Habeck auf, unverzüglich für eine Wiederaufnahme der Förderung zu sorgen. Alles andere wäre ein Armutszeugnis für die Klimapolitik der Ampelkoalition.